Naturmedizin gegen das Hungergefühl

Es will nicht regnen! 

Seit November 2018 liegen die Temperaturen um die 38Grad.

Die Situation wird immer gravierender. 

Naturmedizin gegen das Hungergefühl

Es ist ein kritische Zeit! Muttertiere geben kaum noch Milch und das bisschen Milch die sie geben reicht um Jungtiere 1x am Tag trinken zu lassen. 

Die Maasai nehmen 1x am Tag eine kleine Portion Ugali zu sich. Dies reicht jedoch nicht aus, um den Hunger zu stillen. Mütter geben, meist abends, ihren weinenden Kindern aufgekochte Naturmedizin, damit diese den Hunger nicht spüren und müde werden. Auch die Erwachsenen nehmen dies zu sich. 

Memiri

Unser Freund und Partner Memiri, hat seit gestern Morgen nichts mehr gegessen. Auch er nimmt gegen das aufkommende Hungergefühl diese Naturmedizin zu sich. 

Starke Winde! Keine Sicht!

Starke Winde wirbeln den Sand auf und blockieren die Sicht. Einige Bäume und Hütten sind eingestützt. Sand kommt in jede Ritze und irritieren die Augen.

img_2596

 

Gelder sind unterwegs! Dank Euch!

Wir Danken allen Spendern! Dank Euch konnte Nashipai Kenya erste Spendengelder für Nahrungsmittel überwiesen. 

Da wir auf Spendengelder angewiesen sind und wir nicht wissen wann es regnet, möchten wir Euch weiterhin bitten: Erzählt von uns und bitte teilt unsere Beiträge. 

Eure Petra, 

Hilfs- und Spendenkonto:
IBAN: DE 79 6835 1865 0108 6136 47
BIC: SOLADES1MGL (Sparkasse Markgräflerland)
Empfänger: Nashipai Kenya e.V.

Bitte Adresse angeben damit wir die Spendenscheinigung ausstellen können.

cropped-safari-16949_1920.jpg

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.